Schwetzingen

Jazz-Frühschoppen Sparkasse und Schwetzinger Zeitung laden auf die Kleinen Planken ein

Cool Cats mit heißen Rhythmen

Da können sich die Musikfreunde freuen: Denn zum Mozartsonntag, 15. September, sorgen die Sparkasse Heidelberg und die Schwetzinger Zeitung schon traditionell für den Einstieg in den verkaufsoffenen Tag. Diesmal gastiert das Cool Cats Orchestra auf den Kleinen Planken. Die Musiker um Bandleader Rick von Bracken sind ja längst über die Region hinaus eine Bank für hochklassigen Swing und Bigband-Sound.

Ein bisschen was verrät Rick von Bracken schon übers Programm: „Eine große Bandbreite amerikanischer Jazz- und Pop-Musik von den 1930ern bis zu den 1970ern, die meisten in Original-Arrangements, die man glücklicherweise heute im Internet erwerben kann. Man muss also nicht mehr jede Note selbst rausschreiben, sondern die Leute, die das gemacht haben, bieten inzwischen die Früchte ihrer Arbeit der Allgemeinheit an, erzählt von Bracken. Die schönsten Songs von Glenn Miller und Benny Goodman, beliebte Hits von Frank Sinatra oder Nina Simone stehen im Programm der „coolen Katzen“. Aber auch Blood, Sweat & Tears, Tower of Power oder James Brown sind mit dabei. Und wer von Bracken kennt, der weiß, dass zeitlose Jazz-Standards immer ihren Platz haben. „Was wir definitiv nicht spielen sind deutsche Schlager, Rock-Oldies, Heavy Metal, Hip-Hop und Techno – und außerdem keinen Free Jazz“, sagt er dann noch und schmunzelt.

Ringsum wird einiges geboten

Die Bühne fürs Open Air auf den Kleinen Planken ist bestellt und die Orga-Teams von Sparkasse und Zeitung haben alles für einen schönen Vormittag vorbereitet. Der Förderverein des Lutherkindergartens sorgt wie immer für die Bewirtung und kann das Geld dann für den guten Zweck prima verwenden. Auf dem Speisezettel stehen Weißwürste und Obazda mit Brezeln. Auch die „Planke“ gleich gegenüber baut wieder ihren Cocktailstand auf, bietet an diesem Tag Dampfnudeln und Kartoffelsuppe als Special an und bei der Bäckerei Utz gibt’s ja auch immer Leckereien.

Und auch ringsum ist für Unterhaltung gesorgt. Die Sparkasse bringt ihren „MobiDig“ mit, bei dem man neue Geldkartentechnik ausprobieren und eine Achterbahnfahrt mit virtueller Brille erleben kann. Bei der Schwetzinger Zeitung gibt’s ein tolles Gewinnspiel, für das uns die Schwetzinger Jazzinitiative tolle Konzertkarten für die Hauptveranstaltungen der diesjährigen Jazztage im Rokokotheater und in der Wollfabrik als Gewinn zur Verfügung stellt. Natürlich lässt sich auch Fred Fuchs mal vor Ort sehen und verteilt kleine Geschenke an junge und alte Fans.

Los geht’s wie immer um 11 Uhr, zu Ende ist der Jazz dann um 14 Uhr. Der Eintritt zum Jazz-Frühschoppen ist wie immer frei – und falls das Wetter nicht mitspielt, steht das Lutherhaus bereit. jüg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional