Schwetzingen

Das elfte Gebot?

Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht. Mir war ja der seit Tagen andauernde Toilettenpapier-Hype schon von Anfang an ein Grund zum Kopfschütteln. Aber als jetzt im Internet sogar ein Toilettenpapierrechner aufgetaucht ist, musste ich laut lachen. Kein Scherz, gibt’s wirklich.

Dieser Rechner zeigt den Menschen, wie lange sie mit ihrem Toilettenpapier noch auskommen. „Klopapier-Hamsterei: Wie lange reicht der Vorrat?“ steht obendrüber. „Sie schauen mit bangem Blick auf Ihre letzten beiden Rollen Toilettenpapier und fragen sich, wie lange diese wohl noch ausreichen? Oder haben Sie gar vier Packungen auf Vorrat gekauft und überlegen, noch eine fünfte zu besorgen?“, so heißt es weiter.

Dann können Sie ganz einfach eingeben, wie viele Klopapierrollen Sie noch haben und wie viele Toilettengänge Sie am Tag hinter sich bringen. Und es gibt sogar Detailfragen: So oft wird während eines Toilettengangs abgeputzt, die Anzahl verwendeter Blätter beim Abwischen, die Anzahl der Blätter pro Rolle, die Anzahl von Personen im Haushalt und die geplante Zeit der Quarantäne.

Und dann rechnet es blitzschnell (die Seite heißt ja auch www.blitzrechner.de) aus, wie lange das Klopapier Ihnen noch reicht. Oft steht dann am Schluss der wichtige Satz: „Du solltest kein weiteres Toilettenpapier hamstern.“

Das klingt ja schon fast wie das elfte Gebot. Vielleicht sollte das der Schwetzinger Pfarrer Steffen Groß in den nächsten Online-Gottesdienst am Sonntag mit einbauen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional