Schwetzingen

Licht aus im „Arcadia“ Nach dem Corona-Lockdown nicht mehr geöffnet / 14 Mitarbeiter erfahren per Whatsapp von ihrer Kündigung / Hausverwaltung schweigt in Sachen Zukunft

Das größte Hotel Schwetzingens ist geschlossen

Archivartikel

Den 14 Festangestellten des „Arcadia“-Hotels in der Schwetzinger Carl-Benz-Straße war klar, dass dieses Jahr noch etwas auf sie zukommt. Sie wussten von den Verhandlungen ihrer Berliner Inhaber, der HRG Group, mit den zahlreichen Besitzern der Zimmer, die in einer Eigentümergemeinschaft zusammengefasst sind, über Sanierungen und über günstigere Pachtkonditionen. Sie kannten auch das Jahresende

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5306 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional