Schwetzingen

Stadtgeschichte Das Wappen am Portal der ehemaligen Marstallkaserne ist ein eindrucksvolles Relikt aus der kurfürstlichen Zeit / Vermutlich schon um 1750/51 dort eingesetzt / Künstler unbekannt

„Das größte und schönste seiner Art“

Archivartikel

Oft gehen wir tagtäglich an Gebäuden der Stadt vorüber, ohne auf ihre Schönheit und Reize zu achten. Dazu zählen auch die alten Häuser, die nicht nur äußerlich wertvoll sind, sondern vor allem historisch – sie vermitteln uns eine alte Zeit. Eines dieser Kleinode ist das Wappen am Portal der ehemaligen Marstallkaserne an der Carl-Theodor-Straße, die einst 1927 zum Schwetzinger Kaufhaus umgebaut

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4783 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional