Schwetzingen

Sternsinger Aufkleber kommen auf Bestellung ins Haus

Das Segnen im Internet verfolgen

Archivartikel

Es geht in großen Schritten auf Dreikönig zu. Dabei ist es eine schöne Tradition, dass Sternsinger von Tür zu Tür gehen, den Menschen die Weihnachtsbotschaft verkünden und den Segen bringen.

Das wird, wie bereits mehrfach berichtet, dieses Jahr in Schwetzingen so nicht umgesetzt aufgrund der Pandemie. Stattdessen werden im Neujahrsgottesdienst am 1. Januar die Segensaufkleber gesegnet und sobald es möglich ist am Ende des Lockdowns zu denjenigen gebracht, die sie bestellt haben. Die Segensaufkleber konnten bereits über die Webseite der Kirchengemeinde, telefonisch im Pfarramt oder per E-Mail geordert werden. Der Neujahrsgottesdienst (18 Uhr, St. Nikolaus, Plankstadt) wird auch im Livestream unter www.kath-se-schwetzingen.de zu sehen sein.

Spenden für Kinder

Auch im Gottesdienst am Beginn des Dreikönigstages, 5. Januar, um 18 Uhr werden die Sternsinger mitwirken und online den Zuschauern zu Hause den Segen übermitteln.

Die Sternsinger-Aktion ist immer in zweifacher Hinsicht ein Segen: Denn der Erlös geht jedes Jahr zu Gunsten des Kindermissionswerks, das viele Projekte weltweit unterstützt. „So bitten wir in diesem Jahr auch wieder um eine Spende, die sie gern auf das Konto der Kirchengemeinde überweisen können: DE 84 6725 0020 0023 8033 64“, sagt Pfarrer Uwe Lüttinger von der Seelsorgeeinheit schon jetzt „vielen Dank“. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional