Schwetzingen

Alte Wollfabrik Kultdienstag mit "Königen der Tasten" wird zum musikalischen Fest der Extraklasse

Der Abend ist kaum zu toppen

Eigentlich ist es nach fast zehn Jahren des Bestehens einer Veranstaltungsreihe schwierig, etwas zu bieten, was noch nie da war. Und genauso schwierig ist es, das Niveau noch zu toppen, wenn etwas schon oft herausragend war. Doch das schaffte die Band "The News" am Kultabend "Tuesday Night Live": Denn dass zwei Ausnahmepianisten vierhändig den Ungarischen Tanz Nr. 2 von Johannes Brahms zelebrieren, gab es noch nie.

Und das war nur einer der Höhepunkte des Abends, der seinem Motto "Könige der Tasten" mehr als gerecht wurde. Es war ein musikalisches Fest der Extraklasse, das nicht nur das Publikum im voll besetzten Haus, sondern auch Wollfabrik-Chef Harald Zimmermann zu Begeisterungsstürmen hinriss: "Wahnsinn, echt Wahnsinn, was die abliefern."

Das Spektakel der vier "Tastenkönige" war auch ein Treffen der Generationen: Auf der einen Seite der junge Ausnahmekönner Markus Zimmermann (28), auf der anderen Seite die mehr als doppelt so alten Legenden Alfred Kritzer und Volker "Wulfman" Kunschner, letzterer an der Hammond-Orgel. Vor allem Kritzer, der Grönemeyer-Keyboarder, setzte solo, mit der genialen Band (diesmal mit Gastsängerin Andrea Josten) oder im perfekten Verbund mit dem alten Starboyzz-Kumpel Stephan Ullmann (wieder mal dabei) Glanzlichter. Das Tasten-Quartett komplettierte "News"-Gründer Ralph Goedecke, der die eingangs erwähnte Klassik-Nummer mit Kritzer hingezaubert hatte. Und viele weitere Hammer-Nummern von Elton John bis Billy Joel folgten . . . ali

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel