Schwetzingen

„Schwetzinger Musikherbst“ Fünf Wochenenden lang spielen Bands Open-Air-Konzerte auf dem Parkplatz von Möbel Höffner

Der Oktober wird klangvoll

Archivartikel

Ohne Veranstaltungen ist es still. Noch. Das soll sich wenigstens für einen Monat ändern. Mit Corona-konformen Open-Air-Konzerten wird der Oktober zum „Schwetzinger Musikherbst 2020“. Der Kulturförderverein Kurpfalz hat ein umfang- und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Unterstützt von der Schwetzinger Firma Wivent-Veranstaltungstechnik und Möbel Höffner gibt es ein regelrechtes Festival auf dem Gelände von Möbel-Höffner.

Neben den Parkplätzen wird fünf Wochen lang die Bühne stehen. Ab 2. Oktober gibt es jeden Freitag um 19 Uhr und jeden Samstag um 15 und 19 Uhr jeweils ein Konzert in unterschiedlichen Genres.

Und das haben alle Künstler und Bands, die sich hier einfinden, gemeinsam: Sie kommen aus der Region, mussten lange „stillhalten“ und freuen sich riesig darauf, endlich mal wieder vor Publikum zu spielen. Das Publikum kann sich freuen. Auf Abstand befinden sich die (Steh-)Plätze die beim Kartenkauf zugewiesen werden. In das Gras gemalte Kreise, in denen sich die Besucher aufhalten werden, sorgen für die Einhaltung der aktuell einfach erforderlichen Abstände. Für die Dauer von jeweils 90 Minuten gibt es ohne Pause Livemusik vom Feinsten.

Auftakt mit den „Dicken Kindern“

Den Anfang machen „Die dicken Kinder“, die am kommenden Freitag, 2. Oktober, um 20 Uhr auf die Bühne stürmen. Sie sind eine der aktuell angesagtesten Partybands und stehen für Musik und Unterhaltung auf hohem Niveau. Den Samstag, 3. Oktober, um 15 Uhr läutet „Amokoustic“ ein. Die dreiköpfige Akustikband um Oliver Rosenberger holt einen abwechslungsreichen, interessanten Mix aus Klassikern und aktuellen Hits hervor. Eine Besonderheit beim „Schwetzinger Musikherbst 2020“ ist die Gastsängerin Anna Minges. Der Samstagabend wird von dem „Paule Panthers Groove Club“ gestaltet. Ob Rap, Funk, Reggae, Soul, Hip-Hop, Rock oder auch mal eine Ballade. Kaum ein Genre und kein Jahrzehnt, das sie nicht draufhaben. Lebensfreude pur, Spaß und die gute Laune der Musiker wartet auf die Besucher. Gut, dass es genug Abstand auf dem Open Air Gelände gibt. Es wird sicher keinen geben, der sich dieser Begeisterung entziehen kann.

Special für den Nachwuchs

An den nächsten Wochenenden geben sich Cheap Purple, Schreiner – die Band, Delta Rock, Annalisse Walker & Band, Balsamico, Art Donuts, Gallantry Music die Ehre. Speziell für Kinder kommt am Samstag, 10. Oktober, um 15 Uhr „Rock for Kids“ auf die Open-Air-Bühne. Den Schwetzingern bestens bekannt sind Elena Spitzner, die mit ihren Kolleginnen neben russischer Folklore auch bekannte Operettenlieder anstimmt und Dominik Steegmüller mit seinen Freunden Tobias Nessel und Mathias Buchta. Feine und doch spritzige Töne kommen vom „Skylark String Trio“. Eine Gitarre und zwei Violinen bieten mit ihrem ganz besonderen Klang schmissige Walzermelodien, ungarischem Csardas und sogar Swing. Den Abschluss dieses Festivals bilden „The shades fo soul“. Welcher Schwetzinger kannte sie nicht, die „USAReur-Band und Chor“. Ein paar von ihnen sind hier geblieben und geben sich als letztes Highlight des „Schwetzinger Musikherbstes 2020“ die Ehre. zg

Info: Der Kartenverkauf läuft unter www.kfv-kurpfalz.de. Möbel-Höffner hält Tickets zum Verkauf an der Hauptinformation bereit. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Infos zum Programm und den einzelnen Künstlern sind unter www.kfv-kurpfalz.de nachzulesen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional