Schwetzingen

Schlossgarten Krimiführung für Erwachsene zum Mitraten

Der Tod im Tulpenbeet

In Schwetzingen kommt der Tatort am Sonntag, 18. Oktober, schon um 14 Uhr – und zwar live: Im Schlossgarten ist die Kostümführung „Tod im Tulpenbeet“ angesagt: Dabei dreht sich alles um einen Kriminalfall, der weit in die Geschichte der kurfürstlichen Sommerresidenz zurückreicht. Begleitet von einer historisch gekleideten Dame ermitteln die Besucher gemeinsam in dem Fall, der sich als raffiniertes Mordkomplott entpuppt.

Die Sonderführung greift historische Begebenheiten auf und entführt die Teilnehmer in die Zeit des Kurfürsten Carl Theodor: In der warmen Jahreszeit zog man von Mannheim in die Sommerresidenz nach Schwetzingen, mit dem gesamten Hofstaat. Eine Leiche im Tulpenbeet nehmen die Besucher zum Anlass für eigene Ermittlungen. Dabei stoßen sie auf Intrigen und Liebesaffären am kurfürstlichen Hof, die es zu verstehen gilt.

Anhand von Indizien und Zeugenaussagen bringen sie gemeinsam nach und nach die Wahrheit ans Licht. Oder findet sich der Täter etwa in ihrer eigenen Gruppe? Der kriminalistische Rundgang zum Mitraten für Erwachsene dauert eineinhalb Stunden. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional