Schwetzingen

Kirche St. Pankratius Warum das Jesuskind das Zepter und Maria die Lanze in Händen hält

Der unbemerkte Rollentausch bei der Mutter mit dem Kinde

Archivartikel

An der Fassade der barocken St.-Pankratius-Kirche stimmt etwas nicht. Über dem Eingangsgiebel im Westen steht die Gottesmutter Maria als Königin mit der Krone auf dem Kopf und dem Jesuskind auf dem Arm. Maria hat ihrem Sohn die Lanze mit dem strahlenverzierten Kreuz am oberen Ende aus der Hand genommen und versucht nun stellvertretend für ihn die Schlange zu ihren Füßen, die sich um die

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4278 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional