Schwetzingen

Die Kurpälzer kumme

Jürgen Gruler freut sich auf ein schönes Projekt aus unserer Region

Spätestens seit Kurfürst Carl Theodor 1777 die Regentschaft von Bayern übernommen hat, wissen wir Kurpälzer, dass wir eigentlich alles können, wenn wir es nur wollen. Und wenn man irgendwo in Deutschland oder im Ausland auf Reisen ist, dann merkt man spätestens am ge-bräuchlichen Wort Alla, dass am Nebentisch ein Pälzer oder Kurpälzer sitzt. Wenn man ihn dann fragt, wo er herkummt, dann antwortet er „isch bin en Kurpälzer“ – oder hat bei Ihnen schon mal einer gesagt: „Ich bin aus der Metropolregion Rhein-Neckar“?

Deshalb war es uns ein Anliegen, als Heimatzeitung mehr Identität zu stiften und wir haben darüber nachgedacht, was die Kurpälzer ausmacht. Das gute Essen, die klare Ansage und dass man einen guten Schluck vertragen kann. Deshalb heißt es ab nächste Woche und damit gerade noch rechtzeitig vor Ostern zum Geschenkekauf: „Die Kurpälzer kumme!“

Wir haben von ausgesuchten regionalen Herstellern speziell für unsere neue Marke „Kurpälzer“ Produkte herstellen lassen – von der Bembel BBQ Soß über die Lewwerworscht zum Gwerz und Kurpälzer Dschin und freuen uns, diese bald anbieten zu können – ganz analog im Kundenforum unserer Zeitung. Und wer zeigen will, dass er Kurpälzer ist, der nimmt ein T-Shirt oder eine schicke Basecap mit. Also: „Uffbasse unn gucke, wann’s los geht.“

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional