Schwetzingen

Angelsportverein Fischsud mit speziellen Gewürzen / Eine bestimmte Kartoffelsorte für den Salat

Die Mixtur bleibt geheim

Archivartikel

Mit ihrem ausgezeichneten Fischessen setzten die Aktiven des Angelsportvereins am Samstag einen hervorragenden kulinarischen Volltreffer in der Stadt. Hunderte von Feinschmeckern, denen es Fischspezialitäten angetan haben, fanden den Weg in das Vereinshaus in der Grenzhöfer Straße.

Nachdem um 11 Uhr die Pforten geöffnet wurden, dauerte es nicht lange, bis sich die ersten Warteschlangen bildeten. „Im guten Wissen, dass Zander- und Seelachsfilets ganz frisch zubereitet am allerbesten schmecken, zeigten unsere Gäste jedoch sofort Verständnis dafür“, sagte uns der Vereinsvorsitzende Markus Strube, der fast drei Stunden lang selbst persönlich an der Speisenausgabe stand und alle Hände voll zu tun hatte. Auch an den Fischbrätern gönnten sich Mandy und Marko Riether sowie Robert Zielonkowski kaum eine Pause.

Schon frühmorgens waren sie aktiv um die Zander- und Seelachsfilets mit einem speziellen Fischsud auf ihr „Bad“ in den Fritteusen vorzubereiten. „Das ist eine besondere Mixtur, auch mit speziellen Gewürzen, die sich schon seit Jahrzehnten bestens bei unseren Festen bewährt hat“, erzählte uns der erfahrene Fischbäcker Marko Riether. „Deshalb wird die Zusammensetzung vereinsintern auch streng geheim gehalten“, ergänzte Robert Zielonkowski augenzwinkernd. Auch die Zubereitung des hausgemachten Kartoffelsalates als überaus beliebte Beilage unterliegt einer alten Tradition. „Unsere Vereinsdamen schnippeln und würzen den immer selbst“, sagte uns Vorstandsmitglied Jürgen Bruckbauer.

Tisch schon vor Wochen reserviert

Sie kaufen auch immer nur eine bestimmte festkochende Kartoffelsorte dafür. „Unsere Gäste bestehen darauf, dass der Kartoffelsalat jedes Jahr gleich gut schmeckt“, ergänzte er lächelnd. Etliche Gäste, so auch die Familie Seidel aus Schwetzingen bestätigten dies eindrucksvoll. „Wir sind Dauergäste hier beim ASV, immer begeistert von den Fischgerichten und haben uns schon vor zwei Wochen einen ganzen Tisch reservieren lassen“, sagten sie uns.

Sie blieben auch noch auf ein Tässchen Kaffee zum Nachtisch. Diesen hatten die fleißigen Vereinsdamen mit einer feinen Kuchenauswahl schmackhaft gemacht. Auch über einen gut florierenden Straßenverkauf ihrer leckeren Fischspezialitäten durften sich die Angler freuen. rie

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional