Schwetzingen

Schloss Dirk Müller kommt wieder mit seinem Anlegerkongress nach Schwetzingen / Dr. Norbert Häring als Referent / Lisa Fitz macht Spaß

Die Zukunft des Geldes und der Meinung

Die Welt scheint aus den Angeln gehoben. In Amerika spielt ein Präsident verrückt, das Bargeld steht vor der Abschaffung, die Zuwanderung scheint Deutschland zu spalten und der Aufstieg Chinas beängstigt und begeistert zugleich. Der Reilinger Dirk Müller, Börsenexperte und Autor, zeigt in seinem aktuellen Spiegelbestseller „Machtbeben“, wie das zusammenhängt und was das für uns persönlich konkret bedeutet.

Als besondere Hommage an seine Heimat wird der gebürtige Kurpfälzer auch in diesem Jahr hochkarätige Experten aus Politik, Wirtschaft und Kultur zusammenrufen, um mit ihnen gemeinsam am Samstag, 27. Oktober, im Schwetzinger Schloss den dritten Anlegerkongress des „Dirk Müller Premium Aktien Fonds“ zu gestalten. Nach der Premiere auf dem Heidelberger Schloss 2016 findet die jährliche Veranstaltung damit bereits zum zweiten Mal im Rokokotheater statt.

Auf dem Kongress erklärt Dirk Müller allen Interessierten die aktuelle Lage an den Finanzmärkten aus seiner Sicht, geht auf die Fondsperformance ein – und bietet die Bühne für den promovierten Volkswirt, Autor und ausgezeichneten Handelsblatt-Journalisten Dr. Norbert Häring, den prämierten niederländischen Filmemacher Marijn Poels und die Grande Dame des Deutschen Kabaretts, Lisa Fitz.

Dr. Norbert Häring spricht über die von ihm aufgedeckten Pläne für den gläsernen Bürger, auf denen nicht nur die Verdrängung des Bargelds und die Einführung der Kryptowährungen beruht, sondern auch die völlige Kontrolle des Bürgers. Der preisgekrönte Filmemacher Marijn Poels wird im Bühnengespräch mit Dirk Müller über seine Erfahrungen und Informationen berichten, die ihn dazu bewegt haben, seinen neuesten Dokumentarfilm „Paradogma – warum wahre Freiheit Ketzer braucht“ zu drehen, der von der bedrohten Meinungsfreiheit unserer Gesellschaft handelt.

Film läuft abends im Luxor

Der Film wird übrigens noch am gleichen Abend um 21 Uhr im Schwetzinger Luxor Filmtheater nach der Vorpremiere in Potsdam zum ersten Mal öffentlich in Deutschland zu sehen sein.

Der krönende Abschluss der Tagung im Schloss bleibt der legendären Kabarettistin Lisa Fitz vorbehalten: Diese Frau traut sich wirklich was und nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es heißt: „Ich sehe was, was Du nicht siehst.“ zg

Info: Es gibt auch für Nicht-Fonds-Anleger einige Tickets für 99 Euro unter shop.cashkurs.com. Einlass ist ab 8.30 Uhr, Beginn um 10 Uhr, Ende gegen 18.15 Uhr.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional