Schwetzingen

Staatliche Schlösser Paris im Blick von Michael Hörrmann

„Dieser Brand erschüttert“

Nach dem verheerenden Brand der Kirche Notre-Dame in Paris erklären die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (SSG) ihre tiefe Betroffenheit und ihr Mitgefühl: „Der Brand dieses einzigartigen Kulturdenkmals geht uns alle an. Er hat uns daher sehr erschüttert“, sagt SSG-Geschäftsführer Michael Hörrmann.

Die SSG-Mitarbeiter seien von der ersten Nachricht der Katastrophe an in Gedanken bei den Kollegen in Frankreich, aber auch bei den Menschen, die dieses Kulturdenkmal im Herzen der französischen Hauptstadt lieben. Angesichts der schweren Zerstörungen sei bewusstgeworden, wie wichtig die Bewahrung solcher historischen Orte sei. Hörrmann: „Notre-Dame gehört zum Weltkulturerbe und steht als herausragendes Monument beispielhaft für die Bedeutung des kulturellen Erbes für alle Menschen.“

Die Kathedrale ist seit dem Mittelalter bis in die Gegenwart mit vielen Ereignissen verbunden, die für Deutschland von Bedeutung sind. Die SSG haben das Jahr 2019 unter das Thema der deutsch-französischen Beziehungen über die Jahrhunderte gestellt. Unter dem Titel „Ziemlich gute Freunde“ wird bei Führungen und vielen Veranstaltungen die gemeinsame Geschichte der beiden Länder zum Thema. „Umso mehr blicken wir nun alle nach Paris und hoffen, dass die Kathedrale möglichst schnell gesichert werden kann“, ergänzt Hörrmann. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional