Schwetzingen

Eröffnungswoche Jetzt bei BARONERO in Schwetzingen genießen und Farmer fair unterstützen

Ehrlich guten Kaffee tanken

Ein neuer Treffpunkt für mobile Genießer und Genießerinnen ist geschaffen: In der AVIA-Station an der Mannheimer Landstraße in Schwetzingen hat das erste BARONERO-Café eröffnet, das Tanken und Kaffeetrinken vereint und zu einem Erlebnis für die Sinne macht.

Kaum frisch eröffnet, lädt in Schwetzingen der erste BARONERO-Standort auch schon vom Samstag, 13., bis zum Samstag, 20. Juli, zur Kennenlernwoche ein. Die gute alte AVIA-Tankstelle ist im Inneren kaum mehr wiederzuerkennen. Warme „Röstbohnen-Töne“, kräftiges Kaffeebaumholz, der Duft von Kaffeebohnen, der durch den Raum weht: Hier erwartet die Besucherinnen und Besucher nun ein gemütlicher Ort, an dem sie nicht nur Kaffeespezialitäten und eine Auswahl von süßen Leckereien sowie kleine Snacks zu sich nehmen können, sondern auch den „Durst“ ihres Wagens löschen.

Denn vor dem Gebäude stehen nach wie vor Zapfsäulen, an denen Autofahrerinnen und Autofahrer Benzin & Co. wie gewohnt tanken können. Natürlich kann man ab jetzt auch einen leckeren Kaffee genießen, während der Wagen in der Waschanlage steht, gesäubert und gepflegt wird.

Während der Kennenlernwoche wird übrigens zusätzlich zum regulären Angebot eine Auswahl an eigens kreierten Kaffeespezialitäten serviert. Das Besondere: In dieser Station wird „ehrlich guter Kaffee“ serviert, so das Credo der BARONERO-Macher. Das heißt Kaffee, der direkt von ausgesuchten Kaffeefarmern aus El Salvador und Indien bezogen wird und durch seine herausragende Qualität überzeugt.

Kaffee trinken und Autos tanken

Hinter dem Konzept steckt Familie Gutting, innovative Unternehmer mit einer großen Leidenschaft für exzellenten Kaffee. Die Idee zu den BARONERO-Kaffeestationen haben sie gemeinsam mit Dr. Steffen Schwarz verfeinert, denn er ist ein ausgewiesener Kaffeeexperte und der Kopf des unter Kaffeekennern inzwischen sehr bekannten „Coffee Consulate“.

Alle im neuen Café verwendeten Kaffees kommen direkt von zwei ausgewählten Farmern, die die Macher persönlich kennen und unterstützen – zum Beispiel durch faire Löhne, angenehme Arbeitsbedingungen und nachhaltige Produktionsstätten.

Ulrich Gutting beschreibt die Philosophie so: „Für uns war die soziale Komponente besonders wichtig, aber auch die Nachverfolgbarkeit der gesamten Produktionskette – vom Moment des Anbaus bis in die Tasse. Außerdem wollten wir an einem überraschenden Ort ein neuartiges Kaffeeerlebnis schaffen, das für jeden zugänglich ist. Das ist uns gelungen, wie das positive Feedback aus der Softopening-Phase zeigt. Wir wollen künftig in unseren BARONERO-Stationen auch Kaffee-Tastings und weitere kleine Events durchführen.“

Schwetzingen ist übrigens nur der Auftakt, weitere BARONERO-Kaffeestationen sind bereits im Entstehen. Noch in diesem Jahr wird eine weitere Station in Ludwigshafen eröffnen. zg

Info: Informationen zu den Kaffeesorten finden Interessierte auch unter www.baronero.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional