Schwetzingen

Zeitungsaktion Mädchen und Jungen des St.-Maria-Kindergartens werfen ihre selbst geformten Blühbälle auf eine wilde Wiese

Ein Fuchs zum Kuscheln

Ein bisschen gierig stehen die Kinder der Seepferdchen- und Tausendfüßlergruppe vor der Schale mit ihren selbst geformten Blühbällen. Endlich ist es soweit: Der Kinderreporter Fred Fuchs hat seinen Weg in den St.-Maria-Kindergarten gefunden, um die Arbeit der Mädchen und Jungen zu bewundern.

Die 20 Kinder konnten es kaum erwarten, endlich ihre kleinen Kugeln auf die Wiese zu werfen und so der Umwelt etwas Gutes zu tun. Aber erst, als wirklich jedes Kind – und auch unser Kinderreporter Fred Fuchs – mit einem Ball ausgestattet sind, wird das Kommando gegeben. Erdbälle fliegen durch die Luft und die Kinder waren so fleißig, dass sogar noch eine Runde möglich ist. „Es ist so wichtig, auf das Bienensterben aufmerksam zu machen und wir haben die Möglichkeit genutzt, dieses Thema mit den Kindern zu besprechen. Außerdem ist die Aktion unkompliziert und das Formen ging total schnell. Wir haben das einfach in unseren Alltag integriert“, sagt die Erzieherin Silke Luy.

Der vierjährige Toni hat die Blühbälle mitgeformt: „Ich hab den Matsch in meine Hände genommen und dann zusammengedrückt“, sagt er, während er die Prozedur noch einmal mit seinen Händen nachmacht. Dass die Kinder den Hintergrund dieser Aktion verstanden haben, wird sofort klar, als in der Gruppe diskutiert wird, wie uns die Samen, Erde oder Bienen helfen. Doch die Kinder wollten Fred Fuchs einfach nicht gehen lassen. Stolz führen Tristan und Luis den Kinderreporter auf ihren Spielplatz, wo auch die anderen Gruppen ihn noch einmal liebevoll in die Arme schließen. nina

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional