Schwetzingen

Gewann „Entenpfuhl“ Linke lehnen Kiesabbau ab / Entwicklungsvorhaben ökologisch nicht vertretbar / Beeinträchtigung bei Grundversorgung mit Trinkwasser befürchtet

„Ein Projekt – wie aus der Zeit gefallen“

Archivartikel

Schwetzingen/Ketsch.Der Ortsverband der Linken schaltet sich mit einer Pressemitteilung in die Debatte um das Gewann „Entenpfuhl“ auf Schwetzinger Gemarkung bei Ketsch ein. Wie unsere Zeitung mehrfach berichtete, plant das Unternehmen Heinrich Krieger KG aus Neckarsteinach derzeit den Neuaufschluss einer Abbaustätte zur Kies- und Sandgewinnung in diesem Gewann. Dies stand bereits vor einigen Jahren zur Debatte,

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5209 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional