Schwetzingen

Volkshochschule Forum besteht seit 25 Jahren / Konzept hat sich über die Jahre bewährt

Ein Treffpunkt nur für Frauen

Archivartikel

Vor stolzen 25 Jahren hatte Dagmar Krebaum die Idee, bei der Volkshochschule ein Frauenforum ins Leben zu rufen. Es sollte ein Treffpunkt nur für Frauen sein, die sich einmal wöchentlich treffen, um Vorträge aus den Bereichen Kunst, Psychologie, Soziologie, Politik, Geografie, Naturwissenschaften, Literatur und Kunstgeschichte von verschiedenen Referenten zu hören oder auch mal die ein oder andere Exkursion zu unternehmen. Die Idee wurde sowohl von der damaligen Leitung der Volkshochschule (VHS), als auch von interessierten Frauen angenommen. Dagmar Krebaum hatte durchgehend bis 2015 die Leitung und Moderation inne.

Im Herbst 2015 wurde sie von Monika Walliser abgelöst, die bereits seit mittlerweile 23 Jahren in Hockenheim bei der VHS einen solchen Kreis leitet und auch Teilnehmerin der ersten Stunde war. Das damalige Konzept hat sich in den vielen Jahren bewährt und das Frauenforum ist heute immer noch Treffpunkt für interessierte Frauen.

Einige von ihnen sind seit der ersten Stunde dabei und mittlerweile wurden innerhalb des Kreises auch viele Freundschaften geschlossen. Mit einer kleinen internen Feier wurde vor Kurzem dieses Jubiläum gebührend begangen.

Langjährige Teilnehmerinnen

Gundula Sprenger hielt für die Leiterin, Monika Walliser, neben einem Blumenstrauß ein kleines VHS-Karikaturen-Buch bereit und ebenso kleine Präsente für die langjährigen Teilnehmerinnen Karin Bopp, Heidi Heyde, Christel Kühr, Brigitte Lipowsky und Ingrid Strauß, die teilweise von Beginn an dabei sind.

Bei diesem Ehrungsreigen mit dabei – live aus dem Urlaub – war auch die Gründerin des Frauenforums, Dagmar Krebaum. Per Telefon dankten die Mitglieder des Frauenforums ihr für die jahrelange Leitung. Ein Blumenstrauß wurde ihr nach ihrer Rückkehr ebenfalls in Aussicht gestellt. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional