Schwetzingen

Carl-Theodor-Schule Entdeckungstag im Montpellier-Haus / Von Kultur bis Kulinarik

Einblicke in die französische Lebensart

Einen kleinen Einblick in die französische Partnerstadt Heidelbergs und die Arbeit in ihrer deutschen Dependance im Montpellier-Haus bekamen 41 Schüler der neunten Klassen der Carl-Theodor-Schule (CTS).

Bei dem vom DFJW (Deutsch-französisches Jugendwerk) organisierten Entdeckungstag besichtigten sie zusammen mit ihren Französischlehrerinnen Edith Sontheimer und Barbara Bethke die Örtlichkeiten des mitten in der Heidelberger Altstadt gelegenen Montpellier-Hauses. Dort bekamen sie von Leiterin Karla Jauregui und Direktionsassistenten Yohan Planeix in einer einstündigen Führung erklärt, welche Aufgaben und Funktionen von den französischen Mitarbeitern ausgeführt werden.

Partnerschaft seit 50 Jahren

So konnten die Schüler zum Beispiel erfahren, dass die Partnerschaft mit Heidelberg bereits seit über 50 Jahren besteht und durch zahlreiche vom Montpellier-Haus organisierte Aktivitäten belebt wird. Französische Sänger und Autoren spielen dabei genauso eine Rolle wie französische Weine und Spezialitäten. Madame Jauregui ermunterte die Schüler, die teilweise bereits seit mehreren Jahren Französisch lernen, ihre Sprachkenntnisse auch aktiv im Land anzuwenden und machte das Angebot, sie bei der Suche einer Gastfamilie oder eines Praktikums in der Region zu unterstützen.

Im Anschluss konnten sich alle bei Snacks und Getränken stärken und das Haus und den gut sortierten Weinkeller besichtigen.

Mit einem Hauch von französischem Savoir-vivre konnten die Schüler am Ende der Veranstaltung ins Wochenende starten. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional