Schwetzingen

Palais Hirsch

Einblicke in die Pfälzer Geschichte

Archivartikel

Der Pfälzer Geschichte widmet sich ein Vortrag von Wolfgang Schröck-Schmidt am Dienstag, 10. April, 19 bis 20.30 Uhr im Palais Hirsch. Schwetzingen und sein Schloss liegen im Dreieck zwischen Speyer, Heidelberg und Worms, den Machtzentren der Pfalz im Mittelalter. Welche Rolle spielt die Sommerresidenz im ausgehenden Mittelalter und in der frühen Neuzeit für die Pfälzer Kurfürsten und die Gesellschaft? Wie verhält sich die Entwicklung der Einwohner, der Architektur und der Handel vor dem Hintergrund von Kriegen, Epidemien und Klima?

Auf der Suche nach den gesellschaftlichen Umbrüchen zwischen 1350 und 1803 wird ein profunder Einblick in die Geschichte der Region und im Speziellen der von Schwetzingen gegeben. Der Eintritt beträgt 6 Euro. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel