Schwetzingen

„Black lives matter“ Myles Turner und Freundin Mona Fritz über Rassismus in den USA und in Deutschland

Er würde nie die Polizei rufen

Archivartikel

Myles Turner hat Rassismus schon am eigenen Leib erfahren. Der 27-Jährige kommt aus Kalifornien, USA, seit Mai 2018 lebt er in Deutschland. Die Arbeit bei einer Fluggesellschaft brachte ihn nach Kaiserslautern und durch die Liebe hat er auch die Region kennengelernt.

Eineinhalb Jahre sind Mona Fritz und Myles Turner nun schon ein Paar. Die Anti-Rassismus-Bewegung „Black lives matter“

...

Sie sehen 8% der insgesamt 4956 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional