Schwetzingen

Gemeinderat Planungsbüro für Karlsruher Straße beauftragen

Erster Schritt für Sanierung

Der Gemeinderat will in seiner nächsten öffentlichen Sitzung am morgigen Donnerstag (18 Uhr, großer Sitzungssaal im Rathaus) den nächsten Schritt hinsichtlich der dringend notwendigen Generalsanierung der Karlsruher Straße machen.

Auf der Tagesordnung steht die Vergabe der Planungsleistungen. Aus den drei Bewerbern hat die Stadt in einem Prüfverfahren die Bietergemeinschaft aus den beiden Ingenieurbüros BIT (Karlsruhe) und Eiling (Heidelberg) als beste Option festgestellt. Deshalb schlägt die Verwaltung auch die Vergabe an diese Planer vor. Der Angebotspreis beträgt knapp 825 000 Euro. Die Finanzierung ist anteilig für die Haushaltsjahre 2018 und 2019 vorgesehen.

Um ein Bauprojekt geht es auch anschließend, wenn es um den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Postgelände“ geht. Dort will ein Investor in und um das Postgebäude neuen Wohnraum schaffen (wir berichteten).

Sicher für Publikumszuspruch sorgen wird der Punkt, der sich um das Bewohnerparken und die Änderung der Verkehrsführung in der Heckerstraße dreht. Unter anderem soll diese künftig als Einbahnstraße aus Richtung Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Mannheimer Straße geführt werden. ali

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel