Schwetzingen

Aufbruch 2016 Koalitionsvertrag ist nicht danach gemacht, was gut für Deutschland ist / SPD hat nur ihre Eigeninteressen verfolgt

Es kommt, wer die Schlepper zahlen kann

Archivartikel

„In dem veröffentlichten Koalitionsvertrag der Wahlverlierer vom 24. September geht es nicht um politische Inhalte, sondern allein um Verpackung und Verkauf“, stellte Dr. Gunter Zimmermann bei einer Sitzung der Initiative „Aufbruch 2016“ fest. Den Unterhändlern der SPD sei es allein darum gegangen, die Entscheidungskriterien der Mitglieder zutreffend zu antizipieren, schreibt er in einer

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2968 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional