Schwetzingen

Das sagen die Vorsitzenden der Partnerstädte zur US-Wahl Sue Henderson ist mit ihrer Familie in die Berge gefahren, um der Warterei zu entfliehen / Doris Mullis wünscht sich nun mehr Ruhe

„Es war ein emotionales Ping-Pong-Match“

Fredericksburg/Schwetzingen.Die Präsidentschaftswahl in den USA ist schon mehr als zehn Tage her. Am Freitag wurde auch der traditionell republikanische Bundesstaat Arizona dem neu gewählten Präsidenten Joe Biden zugesprochen.

Amtsinhaber Donald Trump sieht sich weiter als Opfer eines Wahlbetrugs und will das Weiße Haus immer noch nicht aufgeben. Die Lage im Land hat sich noch lange nicht beruhigt. „Für Virginia

...

Sie sehen 6% der insgesamt 6991 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional