Schwetzingen

Arbeitsmarkt 121 Stellen mehr als im Vorjahresmonat

Etwas mehr Erwerbslose

Archivartikel

„Eine Arbeitslosenquote von 3,5 Prozent im Juli gab es schon seit mehr als zehn Jahren nicht“, sagt Klaus Pawlowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Heidelberg.

Zum Quartalsende im Juni steigt die Arbeitslosigkeit normalerweise leicht, weil dann befristete Arbeitsverträge auslaufen. In diesem Jahr wurden knapp 450 Personen weniger arbeitslos als im Vorjahr. „Wir ruhen uns nicht aus und genießen das schöne Wetter“, sagt Pawlowski. Im Geschäftsstellenbezirk Schwetzingen ist die Arbeitslosigkeit von Juni auf Juli allerdings um 46 auf 2227 Personen gestiegen. Das waren 107 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Quote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Juli 3,5 Prozent. Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 4831 Arbeitslosmeldungen. Dem gegenüber stehen 4816 Abmeldungen von Arbeitslosen.

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Juli um 79 Stellen auf 814 gestiegen, im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 121 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Juli 281 neue Arbeitsstellen. Seit Januar gingen 1122 Arbeitsstellen ein. nina/zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional