Schwetzingen

Aus dem Geschäftsleben Die AVR bietet jetzt eine energetische Sanierung mit System an und wirbt dafür um Kunden / Auflagen können vollständig erfüllt werden

Fahrplan hilft zu neuen Standards bei Immobilien

Rhein-Neckar-Kreis.Heizkosten sparen, fühlbaren neuen Wohnkomfort genießen, in den langfristigen Erhalt von Substanz und Marktwert investieren: Eine zukunftsgerichtete Gebäudesanierung hat zahlreiche Facetten und Vorteile. Um den Energiebedarf von Gebäuden nachhaltig zu senken und gleichzeitig den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen, müssen meist mehrere Bauteile modernisiert werden: Heizkessel, Außenwände, Dach, Kellerdecke, Fenster – je nachdem, wo der Bedarf am größten ist.

Ob der vielschichtige Maßnahmenkatalog schrittweise oder komplett auf einmal abgearbeitet wird, hängt vom verfügbaren Budget ab. Damit Gebäudeeigentümer auf dem Weg zum energieeffizienten und zukunftsfähigen Gebäude alles richtig berechnen und bedenken, bietet die AVR Energie ab sofort eine neue Dienstleistung an: den AVR-Sanierungsfahrplan.

Der komplexe Leitfaden für Gebäude mit maximal zehn Wohneinheiten sorgt für die exakte Analyse, erarbeitet sämtliche Grundlagen für die energetischen Sanierungsmaßnahmen, beschreibt die stufenweise oder auch komplette Umsetzung der Modernisierungen und liefert eine detaillierte Kostenübersicht gleich mit.

Interessante Möglichkeit

Vor allem aber bietet der neue AVR-Sanierungsfahrplan eine interessante Möglichkeit, in Kombination mit dem gesetzlich vorgeschriebenen Einsatz erneuerbarer Energien (15 Prozent des Wärmebedarfs) die Auflagen des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes vollständig zu erfüllen. Ein praktisches Beispiel: Fordert der Gesetzgeber im Zuge der Erneuerung einer Heizungsanlage, dass künftig 15 Prozent des Wärmebedarfs aus erneuerbaren Energien zu erzeugen sind, dann wird die Verwendung des Sanierungsfahrplans bereits mit einem Anteil von fünf Prozent bewertet. Sprich: der Bioanteil beim Brennstoff reduziert sich auf zehn Prozent, ohne weitere Maßnahmen.

Die Leistungen des Sanierungsfahrplanes beinhalten eine Vor-Ort-Begehung inklusive Datenerfassung, eine Fotodokumentation der wichtigen Bauteile am Gebäude, die anschließende Erstellung des Sanierungsfahrplans sowie eine telefonische Beratung und Erläuterung zum Bericht nach dessen Übergabe. Bei weiterem Beratungsbedarf rund um das Thema Energie kann die kostenfreie Serviceleistung der Kommune durch die Energieberater der KliBA, die in allen Kommunen des Kreises angeboten wird, genutzt werden. zg

Info: Weitere Infos unter www.avr-umweltservice.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional