Schwetzingen

Naturschutzbund Kostenlose Führung zur „Batnight“

Fledermäuse bei ihrer Jagd nach Insekten beobachten

Fledermäuse gelten längst nicht mehr als blutsaugende Vampire, sondern als liebenswerte, schutzwürdige Tiere. Wie wertvoll die „Flattermänner“ für die Natur sind, daran soll die so genannte „Batnight“ erinnern. Zur 23. internationalen Fledermausnacht gibt es viele Aktionen – so auch in Schwetzingen.

Der Naturschutzbund (Nabu) Schwetzingen & Umgebung bietet eine kostenlose Führung am Freitag, 23. August, um 19.30 Uhr an. Treffpunkt ist am Dreibrückentor (Lindenstraße), vor dort aus geht es in den Schlossgarten.

Fledermäuse gibt es bereits seit 50 Millionen Jahren. Heute leben auf der Erde mehr als 1200 Fledermausarten, die Mehrzahl von ihnen bewohnen die tropischen Klimazonen. In Deutschland fliegen 25 unterschiedliche Fledermausarten durch die Nacht. Wenn es im Sommer dämmrig wird, kann man sie lautlos durch die Luft schießen sehen: Fledermäuse auf der Jagd nach Insekten. Ein Experte des Nabu erzählt bei der Tour, die für Kinder und Erwachsene geeignet ist, Wissenswertes über die Flugakrobaten. Es wird gebeten, geeignete Kleidung zu tragen, Insektenschutz zu nutzen und eine Taschenlampe mitzubringen.

Eine Anmeldung ist erforderlich bei j.hauschild@nabu-schwetzingen.de. Bei Regen fällt die Führung aus. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional