Schwetzingen

Nach Unfall auf Südtangente

Frau und Kind schwerer verletzt

Archivartikel

Bei dem Verkehrsunfall am Freitagabend auf der Südtangente wurden zwei der drei beteiligten Personen schwer verletzt (wir berichteten).

Wie die Polizei mitteilte, war ein 32-jähriger Mercedesfahrer in der Mitte des Eisenbahntunnels mit seinem Fahrzeug gegen den hohen Bordstein am rechten Fahrbahnrand geraten. Das Auto wurde dabei nach links abgewiesen, er geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Ford Fiesta. Der Mercedesfahrer, die 40-jährige Fahrerin des Fords sowie deren elfjährige Mitfahrerin mussten verletzt in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Frau und das Kind wurden stationär aufgenommen. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf rund 7000 Euro geschätzt. Im Anschluss an die Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe gereinigt. Die Südtangente war während der Unfallaufnahme und Fahrbahnsäuberung voll gesperrt. pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional