Schwetzingen

Schlossplatz und Ehrenhof Vorfreude auf den kurfürstlichen Weihnachtsmarkt / Partnerstädte mit von der Partie / Italiener kommen

Freunde aus Bayern sind mit dabei

Archivartikel

Der 7. kurfürstliche Weihnachtsmarkt rückt näher, die Zelte im Ehrenhof des Schlosses und seit gestern auch auf dem Schlossplatz stehen. Nächste Woche beginnt das muntere Treiben in der besinnlichen Zeit. Am Donnerstag, 30. November, öffnen die Stände um 17 Uhr. Das Bühnenprogramm beginnt zur gleichen Zeit. Oberbürgermeister Dr. René Pöltl wird gemeinsam mit dem Schwetzinger Weihnachtsengel dann um 18.30 Uhr den Weihnachtsmarkt offiziell eröffnen.

Drei Wochenenden lang, donnerstags bis sonntags, wird ein abwechslungsreiches Programm geboten - sowohl in Sachen Unterhaltung als auch bei den Standbetreibern (wir berichteten). Kein Wochenende gleicht dabei dem anderen. Eine schöne Tradition ist es seit Jahren, die Partnerstädte am zweiten Marktwochenende (7. bis 10. Dezember) einzuladen. Und die kommen diesmal geballt, wie Katrin Schubkegel, zuständig für die Städtepartnerschaften im Rathaus, mitteilt. "Anlässlich des Schwetzinger Weihnachtsmarkts erwarten wir wieder Delegationen aus unseren Partnerstädten Lunéville/Frankreich, Pápa/Ungarn, Spoleto/Italien sowie aus unseren zukünftigen Partnerstädten Karlshuld-Neuschwetzingen und Schrobenhausen", schreibt sie in einer Mitteilung. Die Personen, die mitkommen, stehen ebenfalls fest (siehe Infobox). Hier werden die Schwetzinger viele bekannte Freunde treffen. Einen offiziellen Empfang gibt's auch - Samstag, 9. Dezember, um 11 Uhr im Palais Hirsch.

Vortrag im Josefshaus

Tags zuvor stellen sich die "Neuen" aus Karlshuld und Schrobenhausen mit einem Doppelvortrag vor. Damit gastieren sie am Freitag, 8. Dezember, um 18 Uhr im Josefshaus. Auf dem Weihnachtsmarkt macht die Karlshulder Feuerwehr mit Kartoffelspezialitäten Appetit auf die neue Freundschaft. Schrobenhausen ist mit einem touristischen Informationsstand präsent.

Der Lunéviller Stand wird in bewährter Form von Marie Viroux und ihrem Team betrieben - hier gibt's Quiche, Champagner und Käse. Das "Ensemble Musaïk" sorgt für französische Kultur auf der Bühne. Die Ungarn bringen Langosch und Baumstriezel mit sowie das "Musical Studio Pápa".

"Nach einjähriger Pause freuen wir uns, dass die Stadt Spoleto wieder mit einem Stand dabei ist", schreibt Schubkegel. Die vierköpfige Gruppe der Standbetreiber wird von Fabrizio Gentili, Önologe aus Spoleto, angeführt und bietet Pasta, Linsensuppe, italienischen Aufschnitt und Wein an. Für internationales Flair ist wieder bestens gesorgt beim kurfürstlichen Weihnachtsmarkt. kaba

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel