Schwetzingen

Umfrage Filme werden heute im Fernsehen, Kino oder auf den Streamingdiensten im Internet geschaut

„Früher habe ich öfter was ausgeliehen“

In den 1980ern und 90ern war die Euphorie um Videotheken groß, heute ist sie abgeklungen. Hauptgrund ist das immer größer werdende Internetangebot. Wir haben Bürger gefragt, wie sie dazu stehen.

Jeanette Geschwill (17), Schülerin aus Ketsch: Ich habe mir noch nie etwas in Videotheken ausgeliehen. Meine Eltern haben das mal genutzt. Ich selbst schaue Filme und Serien nur online auf Netflix. Selten auch mal eine DVD. Irgendwie wäre es aber schade, wenn es keine Videothek mehr geben würde, weil sie schon Teil der Kultur sind. Trotzdem denke ich, dass Videotheken keine Zukunft haben – weil sich das Filmeschauen immer weiter ins Internet verlagert.

Waltraud Haag (72), Rentnerin aus Schwetzingen: Früher habe ich häufiger mal Filme aus Videotheken geliehen, heute gar nicht mehr. Wenn ich Filme schaue, dann nur abends im Fernsehen oder mal im Kino. Dass Videotheken verschwinden ist traurig, aber es verändert sich alles – Schwetzingen besonders. Das ist der digitalen Zeit geschuldet.

Christian Kling (30), Angestellter aus Schwetzingen: Das letzte Mal, dass ich bei einer Videothek geliehen habe, war vor zehn Jahren. Serien und Filme schaue ich heute im Internet auf Amazon Prime oder Netflix. Ich denke früher oder später werden auch die letzten Videotheken schließen, weil Video-on-Demand-Dienste das Feld einnehmen. Das ist schade für den Einzelhändler und um die Existenz von Videotheken selbst, aber so ist nun mal der Gang der Dinge.

Leon Treiber (17), Schüler aus Plankstadt: Als ich 14 war und es noch einige Videotheken hier gab, habe ich DVDs ausgeliehen. Mittlerweile nutze ich Amazon Prime. Ich könnte mir vorstellen, ab und zu mal in die Videothek zu gehen, einfach aus Nostalgie und weil sie zur Kultur gehören. Ich finde, das geht durch das Online-Streaming verloren.

Susanne Rittmann-Vogel (56), Bürofachkraft aus Plankstadt: Ich habe ehrlich gesagt noch nie DVDs aus einer Videothek geliehen, weil ich kein Abspielgerät besitze. Von Netflix habe ich zwar schon gehört, weiß aber nicht genau, was es ist. Ich sehe mir Filme und Serien im TV oder im Kino an. Es wird weniger Videotheken geben, Filme werden übers Internet geschaut und DVDs kann man in Büchereien leihen. jz

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional