Schwetzingen

Karl-Wörn-Haus Gaia Romana Contardi aus der italienischen Partnerstadt Spoleto arbeitet für Museum und Stadt derzeit als Übersetzerin

„Fühle mich in Schwetzingen so richtig wohl“

Archivartikel

„Es ist verrückt nach der kurzen Zeit, aber ich fühle mich schon wie eine richtige Schwetzingerin. Aller hier haben mich sehr gut aufgenommen und integriert“, erzählt die Italienerin Gaia Romana Contardi aus der Partnerstadt Spoleto. Sie arbeitet seit Dezember im Karl-Wörn-Haus mit und unterstützt Direktor Lars Maurer bei der täglichen Arbeit. Außerdem übersetzt sie die Texte der

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3644 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional