Schwetzingen

Banken Leistungsfähigkeit im Auslandsgeschäft durch Zusammenarbeit deutlich stärken

Fünf Sparkassen kooperieren

Region.„Die Sparkasse Heidelberg schlägt für ihre Kunden ein völlig neues Kapitel im Auslandsgeschäft auf“, freut sich Rainer Arens, der seit dem 1. Januar 2018 neuer Vorsitzender des Vorstands ist. Denn das Haus schließt sich nun mit fünf weiteren Sparkassen der S-International Baden-Württemberg Nord GmbH & Co. KG an, die vor zwei Jahren als Gemeinschaftsunternehmen der Kreissparkassen Heilbronn und Ludwigsburg an den Start ging. „Durch diese Bündelung der Kräfte werden wir unsere Kompetenz im Auslandsgeschäft nachhaltig und langfristig noch stärker ausbauen können“, ist sich der Hockenheimer Arens sicher.

„Von der Erweiterung profitieren alle beteiligten Sparkassen und ihre Kunden“, so Arens, der sich von der Leistungsfähigkeit der gewachsenen S-International beeindruckt zeigt. Waren es beim Start 30 Mitarbeiter, so umfasst das Team jetzt 70 Experten. Mit Evi Popp steht die Geschäftsführerin weiter an der Spitze des Gemeinschaftsunternehmens.

„Mit diesem Schritt“, ergänzt Vorstandsmitglied Thomas Lorenz, der für das Firmenkundengeschäft verantwortlich ist, „gehen wir an die Spitze der Anbieter in unserer Region und vergrößern unser Know-how im Auslandsgeschäft.“ Den zentralen Grund für die Erweiterung sieht Lorenz in der stetig wachsenden Bedeutung des internationalen Geschäfts – und damit in der steigenden Nachfrage hiesiger Firmen nach Produkten und Dienstleistungen rund ums Auslandsgeschäft. Und Arens unterstreicht: „Als regionale Bank für den Mittelstand hat es für uns oberste Priorität, diese Kunden ideal zu unterstützen.“

Acht Standorte für die Beratung

Mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages und dem Starttermin am 1. Januar 2018 gehören der S-International zusätzlich zu den beiden Gründungs-Sparkassen Heilbronn und Ludwigsburg nun die Sparkasse Heidelberg und die Kreissparkasse Waiblingen sowie die Sparkassen Rhein Neckar Nord, Schwäbisch Hall-Crailsheim, Neckartal-Odenwald und Hohenlohekreis an.

„Kunden der S-International finden an jedem der acht Standorte Berater vor Ort. Rechnet man die aktuellen Bilanzsummen aller acht Partner zusammen, kommt man auf ein Gesamtvolumen von rund 45 Milliarden Euro“, erläutert Vorstandsvorsitzender Arens: „Das ist geballte Energie für das Auslandsgeschäft unserer Kunden.“

Arens hält fest: „Das breite Portfolio der S-International ist überzeugend.“ Denn dieses umfasst unter anderem Auslandszahlungsverkehr, Dokumentengeschäft, Zins- und Währungsmanagement, Auslandsgarantien, Fremdwährungskredite, und -konten sowie Außenhandelsfinanzierungen in vielfältiger Form.

Über den Country Desk begleitet das Gemeinschaftsunternehmen Kunden im Ausland und führt Kontoeröffnungen, Marktanalysen, Finanzierungsvermittlungen und alle weiteren Prozesse durch. Im Angebot sind auch banken- und währungsübergreifende Cash-Managementlösungen sowie strukturierte Sicherungslösungen anhand umfassender Portfolioanalysen. Arens und Lorenz sind sich einig: „Mit der S-International ergibt sich eine echte Win-Win-Situation.“ jüg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel