Schwetzingen

„Lebensader Oberrhein“ Großes Abschlusstreffen mit Umweltminister Franz Untersteller / Projekt mit positiver Bilanz / Seltene Insekten und Pflanzen sind zurückkehrt

Geld in den Sand setzen ist hier ein Erfolg

Archivartikel

Walldorf/Region.„Das Projekt wird heute beendet, aber es bleibt etwas. Erfolge im Naturschutz sind wichtig. Wir können nicht nur mit Alarmmeldungen kommen, sonst gewinnen wir die Unterstützung der Bevölkerung nicht“, sagte der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller beim Abschlusstreffen des Hotspot-Projekts „Lebensader Oberrhein“ am Donnerstagabend. Der Naturschutzbund (Nabu) feierte mit

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5229 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional