Schwetzingen

Hebel-Gymnasium Historikerin über Schreiben in Todesangst

Gemeinsam überleben

Archivartikel

„Ein würdiges Erinnern an jene Werte, die Zeit, Tod und Verderben überwinden.“ Mit diesen Worten Vaclav Havels schloss Dr. Uta Jungcurt (Bild) ihren Vortrag über das „Schreiben in Gefangenschaft und Todesangst“ im Ghetto Theresienstadt. Religionslehrer Henning Hupe hatte die Historikerin in die Soli-AG des Hebel-Gymnasiums eingeladen.

Jungcurt, ehemalige Gymnasiallehrerin für

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1541 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional