Schwetzingen

Hebel-Gymnasium Literatur-AG initiiert zwei Lesungen

„Giftige Töne“ vorstellen

Archivartikel

Die Literatur-AG des Hebel-Gymnasiums initiiert zwei Lesungen und stellt dabei den in Kooperation mit der Autorin Carola Kupfer sowie dem Kunsthistoriker und Verleger Wolfgang Schröck-Schmidt entstanden Regionalkrimi „Giftige Töne“ (Edition Schröck-Schmidt) vor.

„Die Wortspieler“, so der Autorenname der AGler, gastieren am Dienstag, 5. Juni, um 18.30 Uhr auf dem Spargelhof Helmling in Plankstadt. Hier gibt es auch eine kleine Spargelverkostung. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt ist: Lehrerin Hanna Schwichtenberg nimmt Anmeldungen per E-Mail an Hanna.Schwichtenberg@gmx.de entgegen.

Notenfragment wird nachgespielt

Innerhalb des Literatur-Cafés am Hebel-Gymnasium gibt es am Mittwoch, 20. Juni, eine weitere Lesung im Musiktrakt der Schule. Einlass und Bewirtung ist ab 18.30 Uhr, die von Schülern moderierte Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Die Big- Band des Gymnasiums unter Leitung von Alexander Sperl wird die Besucher mit sommerlichen Jazzrhythmen unterhalten. An einem Bücherstand der Buchhandlung Kieser gibt’s das Buch „Giftige Töne“ käuflich zu erwerben. Alexander Sperl und Alisa Enichlmayr werden dabei auch das Mozart zugeschriebene Notenfragment vorspielen, das im Krimi das Mordmotiv auslöst. Für das Literatur-Café gibt es einen Kartenvorverkauf an der Schule, aber auch Karten an der Abendkasse. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional