Schwetzingen

Schlosskapelle Serenadenkonzerte mit Solo-Cello

Gran Partita erklingt

Schwetzingen.In seinem Jubiläumsjahr präsentiert sich das Sinfonische Blasorchester Ludwigshafen erstmals in kammermusikalischer Besetzung. An zwei Konzertabenden – am Sonntag, 14. Juli, 18 Uhr in der Schlosskapelle Schwetzingen und am Sonntag, 8. September, 18 Uhr im Schlösschen im Park in Limburgerhof erwartet die Zuhörer ein außergewöhnliches Hörerlebnis.

Das Konzert wird eröffnet mit Mozarts Serenade Nr. 10 in B-Dur, heute bekannt als Gran Partita. Die ungewöhnlich große Besetzung von zwölf Bläsern und Kontrabass sowie die ausgedehnte Länge lösten wahre Begeisterungsstürme beim damaligen Publikum aus. Nicht weniger überraschen die Gegensätze, die Friedrich Gulda in seinem Konzert für Cello und Blasorchester aufeinanderprallen lässt: allerhöchste Cello-Virtuosität mit vermeintlich leicht zu spielender volkstümlicher Blasmusik verknüpft mit jazzig-rockigen Elementen. Solist für dieses außergewöhnliche Werk ist Florian Streich, Solocellist des europäischen Kammermusik-Ensembles dogma chamber orchestra. Tickets sind erhältlich ab 15 Euro. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional