Schwetzingen

Schwetzinger Festspiele Antoine Tamestit im Theater

Griffige Klanggebung

Beethoven habe bei ihm Unterricht im Kontrapunkt bekommen, steht in einschlägigen Büchern. Doch vom Komponisten Johann Georg Albrechtsberger ist wenig bis nichts in den Konzertprogrammen zu hören. Sein Concertino in D-Dur besticht durch die geradlinige Frische, die Alessandro de Marchi am Pult des SWR Symphonieorchesters hervorzauberte. Sehr gelungen auch der Kontrast der Concertino-Gruppe (Violine, Horn, Fagott) im Andante mit dem Orchester, das in historischer Spielweise in den Ecksätzen griffige Schraffuren erzeugte. Mag Albrechtsberger in den motivischen Erfindungen limitiert gewesen sein, das Werk hat individuelles Flair.

Gespannt waren die Hörer auch auf den Solisten, den Bratschisten Antoine Tamestit, der das eingängige Konzert von Franz Anton Hoffmeister sehr schön konturierte. Sein Spiel hat irdische Verbundenheit, auch Biss und meisterliche Artikulation. Die Tongebung hat Farben und Charakter, die Doppelgriffe sind absolut sattelfest. Er sorgte gemeinsam mit seinem Stradivari-Instrument dafür, dass diese Komposition als Juwel der Klassik funkelte, wobei das Orchester in idealem Zuspiel als perfekter, dialogischer Partner musizierte. Alessandro de Marchi leitete hier vom Cembalo aus: unaufdringlich, doch bestimmt.

Schlusssatz als Zugabe

Nach der Pause Kompositionen von Joseph Haydn, der oben erwähnten Albrechtsberger als besten Kompositionslehrer Wiens bezeichnete. Seine Ouvertüre zur Oper „Die wüste Insel“, knapp in der Diktion, kommt im aufmerksamen, engagierten Spiel des hochrangigen Orchesters sehr plastisch, ja sogar lautmalerisch zum Hörer. Und die G-Dur-Sinfonie Nr. 88 hat thematische Vielfalt und inspiriertes Feuer. In die Ecksätze eingebettet ein bodenständiges Menuett und ein sehnsuchtsvolles Largo. Das Leuchten des Finales aber entfachten die Musiker mit so viel Temperament, dass sie den Schlusssatz mit der hitzig aufgestellten Stretta zur Freude des Publikums im ausgebuchten Rokokotheater gerne als Zugabe wiederholten.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional