Schwetzingen

Dortmunder Straße Feuerwehr zu Objektübung bei Unternehmen

Heiße Kiste bei Knapp

Archivartikel

Anlässlich der jüngsten Zugübung der Feuerwehr Schwetzingen arbeiteten Sven Ehrhardt und Christoph Heinen eine Übung bei der Kartonveredelung Knapp in der Dortmunder Straße aus. Angenommen wurde dort ein Brand, wobei das Gebäude mit Nebel beaufschlagt wurde, um die Sicht für die Atemschutzträger, wie es auch bei einem Ernstfall wäre, dann jedoch noch bedeutend extremer, aus Übungszwecken zu beeinträchtigen.

Durch die Vernebelung löste die Brandmeldeanlage in dem Gebäude in der Dortmunder Straße bestimmungsgemäß aus. Nachdem der erweiterte Löschzug unter der Leitung von Lars Hoffmann anfuhr, wurden die ersten Atemschutztrupps des Hilfeleistungslöschfahrzeuges zur Menschenrettung in das Gebäude geschickt. Die Mitarbeiter hatten das Gebäude zwar bereits über die Notausgänge zum Sammelplatz hin verlassen, trotzdem war die Feuerwehr auf der Suche nach weiteren Personen.

Im Außenbereich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, die mit Löschwasser von der Mannschaft des Hilfeleistungslöschfahrzeuges eingespeist wurde. Die Einsatzzeiten der Atemschutztrupps wurden entsprechend von außen überwacht und die Einheitsführer koordinierten die Trupps im Innenangriff.

Eine weitere Maßnahme war hierbei die Entrauchung des Gebäudes wozu die Überdruckbelüftung eingesetzt werden musste. Da der Brand im Kellergeschoss angenommen wurde, gestaltete sich diese Aufgabe, auch aufgrund der langen Angriffswege, als anspruchsvoll.

Nachdem eine verletzte Person in Form einer schweren Übungspuppe gefunden wurde, konnte diese mit Hilfe des Rettungstuches ins Freie gebracht werden. Bei der Übung kam auch der Feuerwehrplan des Objektes zum Einsatz, um die Kräfte wegen den vorhandenen Gefahren und bezüglich verfügbarer Zugangsmöglichkeiten und Stellflächen optimal einzusetzen.

Während der Übung wurde die Lage mit der Lagedokumentation am Einsatzleitwagen besprochen, um so auch die weiteren Schritte einzuleiten. Im Anschluss an die Übung fand eine Besprechung mit Torsten Drewel von der Firma Knapp statt. Dabei bedankte sich Drewel bei den Feuerwehrangehörigen für die Übung, die wichtige Erkenntnisse gebracht habe. ma

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional