Schwetzingen

Alte Wollfabrik Kikeriki-Theater parodiert Nibelungenlied

Heldenepos mit Mundart

Archivartikel

Wer glaubt, dass Puppentheater nur für Kinder geeignet ist, der liegt stark daneben: Das in Darmstadt ins Leben gerufene Kikeriki-Theater erfreut seit 1980 sowohl Kinder als auch Erwachsene mit einem Puppenspiel, das in liebevoll ironischem Umgang mit der südhessischen Mund- und Lebensart präsentiert wird. Am Dienstag und Mittwoch, 7. und 8. Mai, gastiert das Theater mit dem Stück „Siegfrieds Nibelungenentzündung“ jeweils um 20 Uhr in der Alten Wollfabrik.

Wie es in der Ankündigung heißt, thematisiert die Aufführung in einem mittelalterlichen Narrenspektakel das Leben und Sterben des blonden Recken Siegfried von Xanten. Als Vorlage dient das Nibelungenlied – ein Heldenepos, der um 1200 aus verschiedenen Sagen zusammengeschrieben wurde, aufgebläht mit Halbwahrheiten und „teutschen“ Wunschvorstellungen.

Puppen aus Blechdosen

Die Puppen in „Siegfrieds Nibelungenentzündung“ sind respektlos aus alten Küchengeräten, Blechdosen, Fahrradteilen und allerlei Krimskrams zusammengebaut. Sie werden hellebardengleich auf Stöcken geführt und unterstreichen somit ironisierend den scheinheroischen Inhalt der Sage. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional