Schwetzingen

Hozpizgemeinschaft Neue ehrenamtliche Sterbebegleiterinnen erhalten Zertifikat

Helfer in schwerer Zeit

Bei einer würdevollen Feier im Hebelsaal erhielten sieben neue ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen ihr Zertifikat und wurden in die bestehende Hospizgruppe eingeführt, teilt die Hospizgemeinschaft mit.

Darüber freuten sich Alexandra Charissopoulou, Andrea Servatius, Claudia Wiegand, Indra Artelt-Bauer, Jutta Albrecht-Impertro, Monika Marquetant und Ulrike Biedermann.

An vier Wochenenden im Zeitraum von einem halben Jahr und einem 45-stündigem Praktikum haben sie sich auf die Tätigkeit als ehrenamtliche Begleiterinnen vorbereitet und sich dabei mit dem Sterben sowie dem Tod auseinandergesetzt. In dem Kurs wurden unter anderem Wünsche und Bedürfnisse der Sterbenden und Angehörigen vermittelt und Perspektiven des eigenen Handelns aufgezeigt.

Mit einem Rückblick auf die Entstehung und die Arbeit der vergangenen 23 Jahre begann der Vormittag, der von Detlev Spitzbart moderiert wurde. In Kleingruppen konnten sich die „Neuen“ mit den „Alten“ austauschen. Außerdem stellten sich die einzelnen Projektgruppen – Hospiz macht Schule und die Trauerbegleiterinnen – vor.

Zum Abschluss überreichte der Vorsitzende Franz Hauns den neuen Hospizbegleiterinnen das Zertifikat, zusammen mit einer Rose. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional