Schwetzingen

Chor St. Pankratius Sänger für Schuberts Komposition gesucht

Hirtenmesse einstudieren

Archivartikel

Zeitlebens stand Ferdinand Schubert (1794-1859) im Schatten seines berühmteren Bruders Franz. Dabei ist er nicht nur ein hervorragender Komponist, sondern er hat sich auch Verdienste erworben bei der Überlieferung des Gesamtwerkes seines jüngeren Bruders. Ebenso war er sehr geschätzt als Verfasser vieler pädagogischer Schriften und er soll sogar das Grabmal von Ludwig van Beethoven auf dem Währinger Friedhof in Wien entworfen haben.

Der katholische Kirchenchor St. Pankratius will für das festliche Hochamt an Weihnachten die Hirtenmesse op. 13 einstudieren, um sie zusammen mit einem ausgesuchten Solistenquartett sowie Orchester- und Orgelbegleitung in St. Maria aufzuführen. Sie ist ein Beispiel für eine Vorgehensweise, die Ferdinand Schubert bisweilen praktiziert hat. Er hat Teile der Werke seines Bruders Franz aufgegriffen, diese bearbeitet und sie dann mit eigener Qualität zu einer gelungenen Komposition zusammengestellt. Für die in Latein gesungene Messe werden noch Sängerinnen und Sänger in allen Stimmlagen gesucht. Sigrid Oehl gibt unter Telefon 06202/1 32 38 Auskunft. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional