Schwetzingen

Café International Yonas Shishay und Adhanom Misgina berichten von ihrem Heimatland Eritrea / Regelmäßig kommt es zu Gewalt

„Ich sah einfach keine Zukunft“

Archivartikel

Mit dem Weltflüchtlingstag am Donnerstag, 20. Juni, soll auf die Lage von Flüchtlingen überall auf der Welt aufmerksam gemacht werden. In Schwetzingen gab es beim Café International nun eine ganz besondere Gelegenheit, Hintergründe einer Flucht aus erster Hand zu erfahren: Zwei Eritreer berichteten von ihrem Land.

Nach und nach füllt sich der Raum. Besucher und Flüchtlinge begrüßen sich

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4464 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional