Schwetzingen

Hebel-Gymnasium Auszeichnung „MINT-freundliche Schule“ geht zum dritten Mal an die Schwetzinger / Für drei Jahre gültig

In Naturwissenschaften spitze

Das Hebel-Gymnasium darf sich für weitere drei Jahre „MINT-freundliche Schule“ nennen. Bei der Ehrung in Stuttgart konnten Fachleiter Enrico Malz und Lehrerin Carmen Boettcher die Urkunde in Empfang nehmen. Ausgewählte Schulen wurden für ihre MINT-Förderung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ausgezeichnet. Die Ehrung steht unter Schirmherrschaft von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann und der Kultusministerkonferenz.

Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess. Das Hebel-Gymnasium erhielt die Auszeichnung nun zum dritten Mal. Die Schule engagiert sich seit Jahren intensiv im MINT-Bereich, da es im Unterricht und in Arbeitsgemeinschaften besondere naturwissenschaftliche Angebote macht sowie bei Wettbewerben in Mathematik und Informatik überdurchschnittlich gut abschneidet.

Außerdem wurde in der 7. Klasse das Fach Informatik eingeführt. In den nächsten Jahren kommt das neue Profilfach IMP (Informatik, Mathematik, Physik). Auch bei der Studien- und Berufsorientierung rückt der MINT-Bereich bei Bogy-Tagen und durch den Discover-Industry-Truck ins Blickfeld. zg/bs

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional