Schwetzingen

Die Linke Diskussion mit Gökay Akbulut und Ilja Seifert über Pfaudler-Areal und Tompkins Barracks

Inklusives Bauen in der Stadt?

Archivartikel

Das Pfaudler-Areal wird in der Stadt heiß diskutiert – besonders im Bezug auf die Bebauung, die dort bald stattfinden soll. Das schreiben die Linken in einer Pressemitteilung.

Aus diesem Grund lädt die Partei Bürger zu einer Diskussion mit der Bundestagsabgeordneten Gökay Akbulut und Ilja Seifert, ehemalige Sprecherin für Behindertenpolitik in der Bundestagsfraktion, am Samstag, 18. Mai, um 19 Uhr ins Palais Hirsch ein. Es bestehe für alle Bürger die Gelegenheit, sich mit den Politikern vor Ort auszutauschen.

Gökay Akbulut wird sich auf die Bebauung von Industrie- und Militärbrachen in der Region fokussieren und dazu auch versuchen, einen Bezug zu den Tompkins Barracks in Schwetzingen herzustellen.

Ilja Seifert stellt inklusives Bauen in Neubaugebieten in den Vordergrund – und nimmt dabei Bezug auf das Pfaudler-Areal. Dazu gehe sie speziell auch auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung ein. Die Partei ist sich sicher, dass Bürger sich dieses Aufgebot von Expertise, Fachwissen und Kompetenz in Sachen Kommunalpolitik nicht entgehen lassen sollte. Zu diesem etwa 60-minütigen Vortrag und einer anschließenden Diskussion sind alle Bürger der Stadt eingeladen.

Spitzenduo kennenlernen

Ebenso wird das Spitzenduo Marion und Werner Zieger sowie andere Mitglieder der Stadtratsliste zum persönlichen Kennenlernen vor Ort im Palais Hirsch mit dabei sein. Der Ortsverband der Partei Die Linke freut sich auf viele interessierte Bürger und auf einen regen Austausch der Argumente. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional