Schwetzingen

Entenpfuhl Drei Bürgerinitiativen setzen sich für Waldfläche ein

„Kampf kennt keine Grenze“

Archivartikel

Schwetzingen/Ketsch.Die Vorstände von drei Bürgerinitiativen aus der Region haben sich im Restaurant „Blaues Loch“ getroffen, weil sie alle dasselbe Ziel verfolgen: Den Hardtwald in seinem jetzigen Ausmaß zu erhalten, heißt es in einer Pressemitteilung der Bürgerinitiative „Rettet den Entenpfuhl“.

Die Vertreter von „Rettet den Entenpfuhl“ aus Schwetzingen und Ketsch, „Pro Stadtwald C4“ aus Hockenheim und

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1471 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional