Schwetzingen

Kurt-Waibel-Schule Mitarbeiter der BASF packen mit an / Interieur für den Pausenhof

Kinder basteln Sessel aus Paletten

Archivartikel

Schwetzingen.Kreischende Sägen, laute Hammerschläge und Bohrgeräusche waren aus dem Schulgarten der Kurt-Waibel-Schule zu hören. Es war „Mitmacher-Tag“.

Gemeinsam mit neun Mitarbeitern der BASF, die ihre Büros und Computer für einen Tag verlassen hatten, um sich für ein soziales Projekt zu engagieren, bauten die Kurt-Waibel-Schüler Sitzmöbel aus Paletten für den Schulgarten, heißt es in einer Mitteilung. Die gefährlichen Arbeiten mit Handkreissäge und Bandschleifer erledigen die BASF-Freiwilligen am Morgen ohne Schulkinder. Sie bereiteten die Werkstücke so vor, dass die Mädchen und Jungen gefahrlos arbeiten konnten.

Dann wurde gemeinsam unter der technisch-pädagogischen Leitung von Lehrer Wilhelm Hillenbrand fleißig gesägt, gebohrt, geschraubt, geschliffen, geschmirgelt und gestrichen. Am Ende des Tages hatte jede Klasse mit der Unterstützung der BASF-Mitarbeiter einen individuell gestalteten Sessel aus Paletten gebaut, der nun in den Pausen zum gemütlichen Chillen einlädt. Das „Mitmacher-Projekt“ ist ein soziales Engagement der BASF Ludwigshafen. Für einen Tag stellen BASF-Mitarbeiter freiwillig ihre Arbeitskraft in den Dienst einer guten Sache. Soziale Einrichtungen können sich mit einem Projektvorschlag um diese Unterstützung bewerben.

Neugestaltung der Außenanlage

Die Kurt-Waibel-Schule, das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen in Schwetzingen, hatte sich bei der BASF mit ihrem Projekt „Outdoor-Möbel für den Schulgarten“ beworben. Die Lehrkräfte Wilhelm Hillebrand und Saskia Scharf hatten den Kontakt hergestellt sowie die Planung und Umsetzung der Projektidee übernommen. Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Koordinator des Mitmachertages der BASF, Ernesto Sobral, konnte aus der Idee eine gelungene Aktion werden, heißt es weiter.

Dieses Projekt steht im Zusammenhang mit der Sanierung und Neugestaltung der Außenanlagen der Schule. Schüler waren bereits intensiv in die Planung mit eingebunden. Sie haben ihre Vorstellungen in Modellen wirkungsvoll vorgestellt und eingebracht. Nun haben die Kinder und Jugendlichen gezeigt, dass sie auch gut mit anpacken können. Gemeinsam mit den Erwachsenen aus der BASF haben sie ihre ersten Ideen verwirklicht.

Dank der tollen Unterstützung der „Mitmacher“ aus der BASF sind nun die Sitzmöbel für den Garten fertiggestellt worden und können von den Klassen in den Pausen in Be-„Sitz“ genommen werden. Es war für alle eine tolle gemeinsame Erfahrung und hat großen Spaß gemacht. Schulleitung, Lehrer und Schüler sind überaus begeistert und loben den Einsatz der Beteiligten aus der BASF.

Alle hoffen, dass es im nächsten Jahr eine Wiederholung gibt. Die Kurt-Waibel-Schule wird sich sicher wieder für das „Mitmacher-Projekt“ bewerben, heißt es in der Mitteilung abschließend. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional