Schwetzingen

Geschäftsleben Sonderaktion bei Möbelhaus Höffner gestartet

Kinder in Not beschenken

Archivartikel

Ein funkelndes Glitzern in den Augen und strahlende Freude im Gesicht erwartet die Helfer, als sie im Waisenhaus 80 Jungen und Mädchen besuchen. Alle Kinder kommen aus sozial schwachen Familien, die meisten wurden verlassen. Laute Rufe und ausgestreckte Arme, die den Betreuern aufgeregt ein Geschenk zeigen, machen deutlich, dass die Päckchen aus Deutschland den Kindern einen Moment des Glücks schenken. Die Weihnachtspäckchen-Aktion der Stiftung beginnt am Montag, 28. Oktober. Möbel Höffner unterstützt dabei die Kinderzukunft bei der Sammlung von Geschenken und fungiert als Sammelstelle und Transporteur.

Mit kleinen Päckchen helfen

Mit der Sonderaktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ helfen Menschen auch denjenigen, die nicht direkt in einem internationalen Großprojekt betreut werden. Dafür sammelt die Kinderzukunft in einer groß angelegten bürgernahen Aktion alljährlich Weihnachtspäckchen, die per Lkw nach Osteuropa gebracht werden. Die Verteilung der Päckchen in Heimen, Kindergärten, Krankenhäusern und Elendsvierteln erfolgt durch ehrenamtliche Helfer aus Deutschland.

Wer an der Aktion teilnehmen möchte, legt verpackte Süßigkeiten und Gebäck, aussortierte aber gut erhaltene Spielsachen, Stofftiere, Schreib-, Mal- und Bastelutensilien oder Kinderbekleidung in einen Schuhkarton und verpackt diesen zu einer bunten Überraschung. Dazu bittet die Stiftung, den Schuhkarton mit Junge oder Mädchen und dem Alter zu beschriften. Die Päckchen können vom Montag, 28. Oktober, bis Donnerstag, 28. November, bundesweit in den 21 Höffner-Fillialen abgegeben werden. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional