Schwetzingen

Mozartsaal Musikalischer Rundgang durch die Stadt

Klangvolle „Zauberinsel“

Archivartikel

Einen musikhistorischen Rundgang mit anschließendem Kammerkonzert im Mozartsaal veranstaltet die

Forschungsstelle „Südwestdeutsche Hofmusik“ in Zusammenarbeit mit dem Schloss und der Musikschule am Mittwoch, 23. Oktober. „Die magischen Töne im Paradies der Tonkünstler“ werden zwischen 16.15 und 17.30 Uhr erklingen. Beim Kammerkonzert werden Werke von Ignaz Holzbauer, Christian Cannabich, Ludwig August Lebrun und Wilhelm Cramer von den Musikern Christoph Rox (Flöte), Georg Lustig (Oboe), Eckart David Schmidt (Violine), Clémence Apffel-Gomez (Viola) und Mirjam Rox (Violoncello) gespielt.

„Wenn der Kurfürst in Schwetzingen war, und ihm sein vortreffliches Orchester dahin folgte; so glaubte man in eine Zauberinsel versetzt zu sein, wo alles klang und sang“, so euphorisch schilderte der schwäbische Dichter Christian Freidrich Daniel Schubart seine Eindrücke, als er 1774 auf Einladung des Kurfürsten Schwetzingen besuchte.

Ein Rundgang durch die Schwetzinger Innenstadt führt zu den Orten, an denen die Hofmusiker des Carl Theodors gelebt und gearbeitet haben. Der Treffpunkt zum Stadtrundgang ist an der Skulptur von Peter Links „Glücksschwein von Schwetzingen“ am Schlossplatz um 18 Uhr. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional