Schwetzingen

Corona-Testzentrum Tobias Strohbach von KTS Krankentransporte zeigt Doppelteststrategie in seinem Unternehmen auf / Pilotprojekt innerhalb der Firmengruppe / Bislang kein positiver Fall

Kleiner Piks mit großem Nutzen für die Mitarbeiter

Archivartikel

Schwetzingen/Reilingen.„Der Rettungsdienst fährt selbst im tiefsten Lockdown in jedes Altenheim und Krankenhaus. Das bedeutet ein erhöhtes Risiko der Ansteckung mit Coronaviren für und durch die Mitarbeiter. Das gilt es zu verhindern.“ Das sagt Tobias Strohbach mit Überzeugung. Er ist der Geschäftsführer der Firma KTS Krankentransporte, der mit Dr. Heinrich Horst Hellweg die Drive-in-Teststation in Schwetzingen

...

Sie sehen 7% der insgesamt 6038 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional