Schwetzingen

Bellamar Erfreuliche Bilanz des Jahres 2018 / Besucherzahlen in Bad und Sauna erreichen Höchststand seit Wiedereröffnung 2014

Konzeption war richtiger Weg

Mit dem Besuch von über 15 000 Badegästen im Monat Dezember ist für das Bellamar ein ereignisreiches Jahr zu Ende gegangen. Grund genug für die Verantwortlichen des Freizeitbades, jetzt ein umfassendes Resümee zu ziehen und sich dabei die Besucherzahlen 2018 nochmals genauer anzuschauen. „Wir können im Vergleich zu den Vorjahren einen erfreulichen Zuwachs vermelden. Per Ende Dezember liegen wir bei rund 285 000 Badegästen, dabei sind Freibad, Freizeitbad und Sauna zusammengenommen“, informiert ein zufriedener Werkleiter.

Dieter Scholl freut sich über den steigenden Zuspruch, denn für ihn und sein Team ist die beachtliche Frequenz im fünften Jahr der Allwetterbad-Variante der klare Beweis dafür, dass man seinerzeit mit der Bellamar-Konzeption den richtigen Weg im Sinne der Badegäste aus nah und weiter weg eingeschlagen hat.

„Im direkten Vergleich zum Vorjahr haben wir um 6,5 Prozent zugelegt, im statistischen Mittel der Jahre 2014 bis 2018 liegen wir bei knapp 14 Prozent Steigerung. Bei dieser Statistik muss man berücksichtigen, dass im Gegensatz zum früheren Tarifsystem die Kinder erst ab sechs Jahren erfasst werden. Die unter Sechsjährigen kommen „fer umme“ ins Bad und werden folglich nicht mitgezählt. Von daher gesehen liegt die Gesamt-Besucherzahl 2018 ganz sicher noch deutlich höher, insbesondere mit Blick auf die sensationelle Freibadsaison“, so Scholl.

Mitverantwortlich für die positive Besucherentwicklung war zweifellos der Jahrhundertsommer, der über viele Wochen Badewetter satt im Gepäck hatte. Gerade vor diesem Hintergrund lohnt nochmal ein genauerer Blick auf das Allwetterbad-Angebot. „Wenn es draußen hin und wieder mal nass wurde und besonders dann, wenn die Sonne vom Himmel brannte und alle schattigen Plätze belegt waren, sind die Leute kurzerhand ins Hallenbad umgezogen, haben das dortige Angebot genutzt und einen spaßigen Badetag ohne wetterbedingte Einschränkungen verlebt“, berichtet Alexander Happold. „Dass dabei so mancher die Warmwasser-Whirlpools bevorzugte, muss man nicht unbedingt verstehen, aber Hauptsache es macht Spaß“, schmunzelt der Bäderleiter.

Und noch ein weiteres bemerkenswertes Ergebnis gilt es zu vermelden: Im Dezember 2018 haben insgesamt 662 Bellamar-Freunde die zehnprozentige Ermäßigung auf Zehner-Mehrfachkarten gerne genutzt und freuen sich jetzt auf die Bad- und Saunabesuche 2019 zu einem noch günstigeren Preis. Die mittlerweile schon traditionelle Weihnachts-Rabattaktion erfreut sich also zunehmender Beliebtheit und kommt beim Schwimm- und Badepublikum bestens an.

Aktionskalender 2019 steht

Zum vollständigen Jahresresümee gehören selbstverständlich auch die zahlreichen Veranstaltungen, die insgesamt großen Anklang gefunden haben und folglich auch in diesem Jahr wieder auf dem Bellamar-Programm stehen. So etwa die periodischen Sauna-Events, wo jeden dritten Samstag im Monat unter einem wechselnden Motto die Saunaöfen dampfen oder die After-Work-Sauna, jeweils am zweiten Freitag im Monat oder immer donnerstags der wöchentliche Damensaunatag. Ein weiterer Frequenzbringer: die spaßigen Events für die jüngeren Badbesucher. Hier ist an erster Stelle das „Schlag den Schwimmmeister“ zu nennen, jeden zweiten Samstag im Monat von 14 bis 17 Uhr auf dem Veranstaltungskalender. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional