Schwetzingen

Kugeln mit Mulden

Hallo Kinder, na, backt ihr auch schon fleißig Plätzchen? Meine Schwester und ich haben jetzt damit angefangen. Mit unserer Mama stellen wir zurzeit wirklich leckere Plätzchen her. Dazu nehmen wir Mürbeteig, den Mama vorbereitet. Dann dürfen wir mit Ausstechformen ran. Herzen und Bäume findet Mama immer toll, ich zum Beispiel mag den kleinen Elch ganz gerne und auch den Schneemann. Die lassen sich dann schön mit Zuckerguss und bunten Streuseln verzieren. Meine Schwester formt ganz einfach kleine Kugeln und drückt dann mit einer Gabel obendrauf, so dass Querrillen entstehen. Wenn die Plätzchen gebacken und abgekühlt sind, streut sie mit einem Sieb Puderzucker darüber. Oder sie nimmt die größeren Tüllen von der Tortenspritze und drückt die mit der Spitze in die Kugeln, etwa bis zu deren Mitte. So entstehen Mulden in Sternform, die sich nach dem Backen mit Marmelade oder Schokoladenguss füllen lassen – auch sehr fein und einfach. Wenn ihr auch ein schönes Plätzchenrezept habt, schickt es mir gerne per E-Mail und ich stelle es vor, wenn ihr möchtet: sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de, Betreff: Für Fred.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional